5. Der aufregende Mondflug

Band 5 - Jim Dunlap und das mysteriöse Raumschiff im Erdorbit

Lunarid-Missions Erde-Mond-Schema | Grafik: J. Nitzsche
Lunarid-Missions Erde-Mond-Schema | Grafik: J. Nitzsche

Was ist das für ein merkwürdiges Mädchen, das den Freunden Jim, Uli, Tonya und Rex die Haustür vor der Nase zuschlägt? Steckt es am Ende mit dem großen Gegenspieler Fletcher unter einer Decke? Als schließlich der Mondflug des Wissenschaftlers in Gefahr gerät, wird es Zeit zu handeln...

 

Produktions-/Erscheinungsjahr: 1997

 


Uli, Rex, Jim und Tonja sitzen im Raumschiffssimulator. Sie sind mit einer Saturnrakete in einem Apolloraumschiff unterwegs zum Mond oder wieder zurück zur Erde. Soeben haben sie eine Stufe oder ein Modul abgetrennt und beginnen nun mit der Landung. Doch der Eintrittswinkel ist zu hoch. Sie geraten immer mehr vom ihrem Kurs ab und können keine Korrektur mehr durchführen. Die Simulation wird abgebrochen und sie steigen schwer atmend aus.

Draußen empfängt sie Dr. Brocker und lädt sie zu einem Glas Milch ein. Uli ist mehr für Cola. Doch weil der Automat lehr ist entscheidet er sich auch für Milch. Und auch diese scheint zur Neige zu gehen.

 

Tonja rät ihrem Opa, eine Haushälterin einzustellen. Dabei fällt ihm die Frau wieder ein, die er auf der Suche nach der Schatz von Hispaniola traf und er macht sich auf den Weg dirthin. Die anderen verlassen ebenfalls das Haus da es schon spät ist.

 

Als Dr. Brocker am nächsten Tag bei Mrs. Margarete läutet, hält diese ihn im ersten Moment für Fletcher.

Er kann sie aber von seiner Echtheit überzeugen.

Uli, Rex, Jim und Tonja treffen sich auf dem Weg zum Haus auf der Landzunge. Als sie wie gewohnt anklopfen, wird ihnen die Tür von einem Mädchen geöffnet. Diese will sie aber nicht einlassen und so müssen sie kehrt machen.

Um doch in das Haus zu gelangen, benutzen sie die Geheimschleuse.

Beim betreten des Kontrollraumes treffen sie erneut auf das Mädchen, die der Doktor als Lisa vorstellt.

Diese erklärt ihr seltsames Verhalten. Sie hatte die Anweisungen niemand fremdes einzulassen.

 

Dr. Brocker möchte seinem Team ein neues Geheimnis anvertrauen aber Lisa noch nicht einweihen und schickt sie mit Rex in die Küche. Lisa ist davon nicht begeistert, geht aber.

 

Während der Dr. den anderen seinen Plan erklärt, decken Rex und Lisa in der Küche den Tisch. Lisa ist weiterhin neugierig und versucht Informationen von Rex zu bekommen. Dieser findet sie hübsch, verrät ihr aber nichts, worauf sie etwas beleidigt davon geht und er wieder zu den anderen zurückkehrt.

 

Dr. Brocker erläutert noch einmal, dass er für sein neues Metall ein bestimmten Stoff benötigt.

Diesen gibt es nur auf dem Mond. Die Folge ist...

 

...doch Lisa platz ohne Vorwarnung (in der Hoffnung doch noch etwas zu erfahren) in den Raum und ruft sie zu Tisch. Dr. Brocker bedankt sich, schickt sie aber erneut weg. Sie verlässt enttäuscht den Raum.

 

Dr. Brocker setzt ein weiteres Mal an, wird aber von Rex unterbrochen. Dieser glaubt, dass sie von Lisa belauscht werden und behält Recht.

 

Nach dem diese endgültig in Richtung Küche davon zieht, schafft es der Dr. sein Team endlich in seinen Plan einzuweihen. Ein Flug zum Mond, um von dort ein Mondgestein, Lunarid zu besorgen.

Die Rakete steht bereits startklar in dem "Nordturm" des Hauses.

Der Flug soll bereits morgen stattfinden. Da Dr. Brocker weiterhin Angst hat abgehört oder erpresst zu werden, lässt er alle in seinem Haus übernachten.

 

Und er hat mit seiner Vermutung Recht.

Am Anfang der Einfahrt die zu seinem Haus führt steht ein Wagen, in dem Dr. Fletscher zusammen mit einer Komplizin sitzt. Sie will bereits beginnen zu spionieren, doch wir von ihrem Chef zurück gehalten. Sie soll erst beginnen wenn er "das Kommando Tu nicht gut" gibt.

 

Uli, Rex, Tonja und Jim beraten sich noch und sprechen dabei auch über Lisa, die sie nicht für sehr Vertrauenswürdig finden. Dann gehen sie zu Bett.

 

Mitten in der Nacht werden sie von dem ohrenbetäubendem Geräusch aufgeweckt.

Alarm. Das Licht geht nicht und man vermutet Einbrecher im Haus.

Nach einer spannenden Untersuchung stellt man erleichtert fest, das kein Einbrecher im Haus ist und auch nichts beschädigt oder gestohlen ist.

Nur Lisa ist verschwunden.

 

Schluss/Übergang in Episode 6:

Mrs. Magarete ist zu tiefst besorgt. Dr. Brocker meint aber, nicht länger mit dem Start warten zu können,

da er befürchtet, wieder verfolgt zu werden. 


 © T@E |  RGU 150409