25. Die rettende Explosion


Sehr mysteriös: Erst wird Uli von einer rätselhaften Krankheit geplagt, dann ist er plötzlich spurlos verschwunden. Die Suche nach ihm wird zu einem Wettrennen mit der Zeit, denn nur Uli weiß, wozu das Erz auf dem Riesenraumschiff "Illu" gut ist, das auf einer Umlaufbahn um die Erde kreist. Was passiert, wenn die "Illu" zerbricht, bevor das Team das Geheimnis gelüftet hat?

 

Produktions-/Erscheinungsjahr: 2007


 

Vorgeschichte:

Alle sind nach Monaten im All endlich wieder auf der Erde.

 

Episode 25:

Tonja besucht Georgia, sie gehen zusammen an der Steilküste spazieren um Tonjas Schmerz besser zu verarbeiten. Nur das rauschende Meer und Uli der vor sich hin murmelt sind zu hören. Nebel kommt auf.

Georgia bemerkt wie sich Tonja entspannt und sie beginnen ein Gespräch.

 

Doch als sich Georgia zu Uli umdreht um ihm seine abendliche Suppe zu geben, ist der Rollstuhl lehr.

Beide sind entsetzt. Sie rufen sofort Dr. Brimstone zu Hilfe, der 12 Minuten später bei ihnen eintrifft.

 

Sie grübeln darüber, wie Uli verschwunden sein könnte. Wurde er entführt? Und die beiden haben den Entführer wegen des dichten Nebeln nicht bemerkt? Oder ist Uli aus seiner Letagie (krankheitsbedingte Teilnahmslosigkeit) aufgewacht und aufgestanden? 

Und dann rollt auch noch der Rollstuhl nach vorn und stützt die Krippen hinab.

 

Dr. Brimstone ruft eine Besprechung mit allen verfügbaren Teammitgliedern ein.

Dabei sind wieder Jim, Rex, Lisa und Sandra. Man beschließt mit der Infrarot-Wärmebildkamera die Küste abzufliegen, die Küste abzusuchen und davor zu Tauschen. Sandra wird nach St. Pölten fliegen um möglichst den Aktivitäten von Fletcher auf die Schlichte zu kommen.

 

Sowohl die nächtliche Suchaktion, als auch die Suche am darauf kommenden Tag ergibt nichts.

Man findet lediglich Ulis Rollstuhl und bemerkt, das seine Sitzfläche fehlt.

Am Abend veranstaltet man eine kleine Gedenkfeier. Jeder darf eine Kerze anzünden und so sein Beileid ausdrücken. Doch die Stille wird plötzlich unterbrochen und Britjet kommt hereingestürmt. Sie verdächtigt Tonja Uli die Klippen herab gestürzt zu haben. Tonja bemerkt an Britjet einen Anhänger. Es scheint der selbe zu sein den Uli einmal trug. So beschließt Britjet zu verfolgen.

 

Dr. Brimstone ist unterdessen bei seiner früheren Chefin, Penelope Pepper.

Diese freut sich ihn wieder zu sehen, da sie in ihn verliebt ist.

Doch zurück zum Thema, die beiden haben von der Regierung den Auftrag erhalten, die Folgen von der Klimaerwärmung zu vermindern oder bestenfalls sogar zu verhindern.

 

Jim und Rex haben zur gleichen Zeit Schicht in Dr. Brockers Kommandozentrale. Und so auch genügend Zeit sich über Britjet und Uli Gedanken zu machen. Doch daneben scheinen alle das eigentliche Thema ganz aus den Augen zu verlieren. Die ilU droht in der Erdumlaufbahn (im Orbit) auseinander zu brechen und auf die Erde zu stürzen.

 

Britjet hat unterdessen ein Reihenhaus in der Magenta Street angesteuert und die Kellertür aufgeschlossen.

Tonja kann die Tür gerade noch erreichen bevor diese wieder ins Schloss fällt.


In der CIA unterdessen geht Dr. Brimstone die Vorschläge zur Klimarettung durch. 

In dem ersten Vorschlag, den er in die Hand nimmt, wird empfohlen tausende Satelliten ins All zu schicken.

Diese sollen Sonnensegel ausbreiten und so die Sonneneinstrahlung reduzieren. Doch um nur 1°C "aufzuhalten" bräuchte man bereits etwa 400.000 Satelliten.

 

Im nächsten Vorschlag, sieht man vor, die Erde mit Triebwerken 12 Mio Kilometer weiter von der Erde zu entfernen. Die Abkühlung würde so etwa 2,5°C auf dauer bringen, doch auch das gesamte kosmische Gleichgewicht stören. Die Bahn um die Sonne, die Bahn des Mondes um die Erde, die Neigung der Erdachse und weitere Dinge würden sich verändern. Und so käme es wohl zu noch gravierenderen Problemen.

 

Bevor Penelope noch weitere Vorschläge liefern kann, schlägt Dr. Brimstone das Umdenken vor und regt zur Nachhaltigkeit an.

 

Jim und Rex unterhalten sich derweil ebenfalls über die Klimaerwärmung.

Die ilU setzt Ozon frei. Doch Ozon sei ebenfalls ein "Klimakiller", da es 5-6% zur Klimaerwärmung beitrage.

Doch Ozon wird in der Stratosphäre dringend benötigt. Eher sollte man die CO2 und Methan-Anteile in der Luft verringern.

 

Tonja hat unterdessen ebenfalls den Keller betreten und lauscht an den Türen. Hinter der 3. hört sie seltsame Geräusche, doch noch bevor sie sich dazu entscheidet, die Tür zu öffnen, geht diese auf und Britjet steht vor ihr.

 

Dr. Brimstone versteht währenddessen nicht, warum sich die USA für alle Welt für den Klimawandel verantworten muss. Penelope Pepper unterrichtet ihn: "Wir haben Micki Maus, Coca Cola und Mc Donalds erfunden, wir haben Hitler besiegt und den 2. Weltkrieg beendet. Wir haben Europa den "Frieden" gebracht und fast auch dem Irak." Doch die USA produziert mehr CO2 als jede Nation sonst auf der Erde.

Dr. Brimstone hält dennoch daran fest, den Lebensstils zu ändern.

Für diese Mission bekommt er und Penelope jedoch nur eine Woche.

 

Jim und Rex werden zur gleichen Zeit von Lisa und Sandra abgelöst. Sandra will sich zuvor aber noch von Jim über die Beziehung zwischen ihm und Tonja erkundigen, stößt dabei aber auf taube Ohren.

 

Tonja bei Bitjet streiten sich um einen Anhänger, dieser geht dabei zu Bruch und ein weißes, feines Pulver rieselte heraus. Ist das eine Droge? Nein! Es ist ein Medikament, das sowohl sie als auch Uli selbst nehmen musste. Dieser hatte ebenfalls einen solchen Anhänger. Tonja rät Britjet sich von Dr. Brimstone untersuchen zu lassen und dann beschließen die beiden gemeinsam auf die Suche nach Uli zu gehen.

 

Im Haus auf der Landzunge sind Lisa und Sandra mit dem kochen von Kaffee beschäftigt als Dr. Brimstone zurück kehrt. Er nimmt ebenfalls einen Kaffee.

(Hierbei kommt es übrigens gleich 2x zu einem witzigen Versprecher. Diesen findet ihr unter "Outtakes".)

Lisa erzählt über ihre Mondgärten, denn es sind inzwischen 92, an der Zahl.

Alles wachse prächtig. Dann bekommt Jim einen Anruf von Tonja. Und kurze Zeit später kommen nicht nur Tonja und Britjet ins Haus sondern auch Leander und Laura. Britjet wird sofort von Dr. Brimstone untersucht.

Und auch Laura nimmt dieses seltsame Medikament. Dr. Brimston beginnt sofort mit der Untersuchung dieses Pulvers und auch gleich noch des Metalles.

Während Tonja und Georgia noch darüber grübeln, legt sich Dr. Brimstone etwas schlafen. 

 

Laura sieht sich neugierig auf der Kommandobrücke um und entdeckt einen Intrasomnaldetektor.

Dadurch bringt sie alle auf die Idee Uli an den Detektor anzuschließen, doch dazu müsst man ihn erst einmal wiedergaben.

 

Dr. Brimstone grübelt im Bett weiter über die Erderwärmung nach. Ein Vorschlag den er gelesen hatte sollte durch 10.000sende CDs die in den Weltraum geschossen werden sollten für Abkühlung sorgen. Doch dass würde aus dem Weltall eine Müllhalde werden lassen. Dann aber denkt er an Lisas Mondgärten. Vielleicht kommt ja von dort eines Tages die Lösung? Und dann schläft er doch ein.

 

Das Team kann während dessen in Britjets Keller einen ersten Fortschritt machen. Dann beginnt man die Technik ins Landzungenhaus zu transportieren um von dort Uli eventuell orten zu können.

 

Sandra ist unterdessen in St. Pölten angekommen. Da sie früher zu Fletcher gehört hat, kommt sie dann auch ganz ohne Probleme in Fletchers Hauptquertier.


Im Landzungenhaus ist das Team endlich angekommen und so ist man nun wieder damit beschäftigt Ulis Verschwinden auf die Spur zu kommen. Mitten in die Untersuchung kommt Dr. Brimstone. Er möchte Britjet und Laura die Ergebnisse zu dem Pulver bekannt geben. Doch er kommt nicht dazu, den kurz nach ihm betritt Leander den Raum und überbringt eine beunruhigende Botschaft.

Erde-ilU-Schema | Grafik: J. Nitzsche
Erde-ilU-Schema | Grafik: J. Nitzsche

"Die ilU 3001 ist soeben explodiert."

Und so unterbricht man die Bemühungen und geht in die Weltraumüberwachungsstation.

Dr. Brimstone kommt auf dem Weg nicht dazu, die Ergebnisse mitzuteilen.

Leander der die Explosion aufgezeichnet hat, führt sie allen vor.

Alle sind erstaunt und sehen gespannt. 

 

Sandra unterdessen macht in Fletchers Hauptquartier ebenfalls eine unerwartete Entdeckung.

 

Dann klingelt das Telefon. Es ist Sandra. Doch bevor sie von ihrer Entdeckung berichten kann, entdecken sie selber etwas. In der Nähe der ilU sind Menschen zu sehen. Dann geht der Kontakt zu Sandra verloren. Doch sie hat zuvor schon mit Tonja gesprochen. Fletcher soll die ilU gesprengt haben zusammen mit noch jemanden.

Tonja vermutet "den Doktor".

 

Am nächsten Morgen macht Georgia Ordnung und findet beim öffnen der Haustür Uli wieder.

Nachdem dieser ins Haus gebracht und gewärmt wurde, fällt ihr auf, dass er klarer spricht.

Und so kann man den Ablauf der letzten Tage rekonstruieren.

Uli sei entführt worden. in dem geheimnisvollen Nebel war ein Raumgleiter über Ulis Rollstuhl geflogen, dieser wurde durch seine Sitzfläche weit in die Höhe geschossen und von dem Gleiter aufgenommen.

 

Dr. Brimstone kann den beiden, Britjet und Laura, endlich den Bericht der Laboruntersuchungen mitteilen.

Es handelt sich um eine Radio-Carbon-Silizium-Verbindung. Diese verwendet man normalerweise um Verstrahlten zu helfen. Um herauszufinden wie stark Britjet und Laura verstrahlt wurden, meldet sie Dr. Brimstone zu einer Untersuchung an.

 

Am Nachmittag taucht auch Sandra wieder auf, Lisa scherzt etwas doch dann glauben sie ihren Ohren nicht.

Dr. Brocker wahr tatsächlich bei Fletscher. Und auch der Rest des Geheimnisses um das Eiserzes scheint gelöst.

Die Fletcher GesmbH ist laut einer Pressemitteilung nun alleiniger Eigentümer des Erzes. Dieses wird in der Radionukleare Medizin zum Einsatz kommen. Aber nur Fletcher und vielleicht auch Dr. Brocker scheinen wirklich über dessen Geheimnis bescheid zu wissen. 

Dr. Brimstone befürchtet im Gegensatz zu den anderen nicht, das Teile der ilU auf die Erde stürzen werden. Zusätzlich erhofft er sich von den riesigen Blechteilen einen positiven Effekt auf die Erderwärmung.

So entsteht der Titel "Die rettende Explosion". Auch Lisa berichtet von den Forschungen mit Pflanzen in den Morndgärten. Man setze sogar Nacktschnecken ein.

 

Schluss:

Doch was ist nun mit Fletcher und Dr. Brocker? Verbindet die beiden Männer ein dunkles Geheimnis? 

Oder haben sie etwas entdeckt, dass den Verlauf unserer Weltgeschichte verändern wird?

Mehr dazu in der nächsten Episode.

Achtung!

Diese Episode weißt sehr viele wissenschaftliche Abweichungen und inkorrekte Handlungsstränge auf! 


 © T@E |  RGU 150409