27. Agentin in Gefahr


Tonya, Dr. Brockers Enkelin, zieht los, um die verdächtige Bridget zu beschatten. Tonya erhofft sich durch ihr Vorgehen, auf Ulis Fährte zu gelangen. Dabei beobachtet sie, wie Bridget mit Dr. Brimstone von der "Zentralen Intelligenz-Agentur" ein geheimes Gespräch führt. Welche Informationen werden ausgetauscht? Wird Tonya nah genug herankommen, um das Gespräch zu belauschen?

 

Produktions-/Erscheinungsjahr: 2009

 


Ausführliche Episodenbeschreibung ist in Arbeit.

 

In Kürze könnt ihr sie hier sehen.

 

Vorgeschichte:

Uli wird seine Antagonistika starten.

Wieder dabei sind Jim, Rex, Lisa und Tonja. Und welche Rolle Spiel Britjet dabei.

Wird es wieder einfach galaktisch gut? 

 

Episode 27:

Dr. Brimstone sitzt in seinem Büro und muss berichte schreiben. Da bekommt er Besuch.

Er arbeitet zur Zeit wieder bei seiner früheren Chefin, die ihn auch liebevoll Herris nennt.

 

Zurück im Haus auf der Landzunge, besprechen alle weiterhin den neuen Himmelskörper.

Dr. Brocker und Ferdinatn Fletcher nennen ihm Antagonien.

Man kann Antagonien nicht sehen und auch sonst keinerlei Stahlung messen.

Sondern seine Existenz lässt sich nur über die Gravitation nachweisen. Das trifft nur auf zwei Phänomene zu.

Eines davon ist die Dunkle Materie.

 

Unterdessen empfängt Dr. Brimstone Britjet. 

 

Zurück bei Dr. Brocker.

Keiner weiß wie Dunkle Materie aussieht. 

Jetzt verstehen alle, warum die beiden Forscher bisher noch nichts veröffentlicht haben.

Es könnte sich bei der Entdeckung aber auch um einen Weißen Zwerg handeln.

So taucht gleich die Frage auf: War die Sonnen früher mal ein Doppelstern?

Weiße Zwerge haben eventuell das gleiche Volumen doch eine sehr hohe Masse von rund eine Tonne pro Kubikzentimeter. Nur stahlt der Himmelskörper leider nicht nicht.

 

Doch auch Uli könnte zu dem neuen Himmelskörper fliegen wollen, obwohl er aktuell keinerlei Daten dazu hat.

 

Unterdessen ist der Besprechungsspaziergang zwischen Dr. Brimstone und Britjet zu ende.

Tonja hat davon erfahren und will Dr. Brimstone dazu befragen. Doch der sagt ihr nichts.

 

So macht sie sich auf, um selbst mit Britjet darüber zu sprechen.

Außerdem wollte Tonja ohnehin ein Paar Geräte von Britjet besorgen.

Doch während des Gesprächs scheint sie jemand zu belauschen. Zum Entsetzen Tonjas ist es Uli.

Dann geht alles ganz schnell. Tonja wird durch Britjet betäubt und gefesselt.

 

Die Erforschung des neuen Himmelkörper soll das letze Projekt Dr. Brockers werden.

Doch da Dr. Brocker nicht Fletcher sondern Dr. Brimstone zu seinem Nachfolger machen will,

reist Fretcher sauer ab. Jedoch nicht ganz ohne einen Trostpreis.

Er hat den Hyper-Flexy-Stick (HFS) mit genommen.

 

Dann bekommt Jim eine SMS von Tonja: "Uli entf". Während alle beginnen sich darüber den Kopf zu zerbrechen, was es damit auf sich hat. Zerbricht sich Britjet den Kopf damit, wie sie Jim vorspielen kann, dass alles in Ordnung sei. Damit dieser keine Verdacht schöpft schickt Britjet ihm eine zweite Nachricht hinterher.

Doch dieser ruft nun auf Tonjas Handy zurück. Als Britjet diesen entgegen nimmt versucht sie ihre Stimme zu verfremden, doch Jim schöpft auch weiterhin Verdacht.


Dr. Brimstone hat inzwischen bemerkt dass ihn Penelope abgehört hat.

 

Tonja kommt unterdessen in einem unterirdischen Raumschiff-Hangar zu sich. Sie wird von Britjet in Ulis neues Raumschiff gebracht. Während der Führung durch das Raumschiff fühlt sich Tonja merkwürdig entspannt.

Doch immerhin kennt sie jetzt den Namen und weiß dadurch im Gegensatz zu Britjet Ulis Ziel.

Das Raumschiff heißt Antagonistika.

 

Dr. Brockers Team hat sich unterdessen Zugang zu Britjets Wohnung beschaft. Dort finden sie ein paar technischen Geräte. Während die anderen Brimstone einen Besuch abstatten, versuchen Sandra und Rex Britjets Geräte kurze Zeit später, im Haus auf der Landzunge zu integrieren. Dabei können sie gerade noch eine verschlüsselte Nachricht aufzeichnen und erhalten dann einen Anruf von Fletcher. Dieser entschuldigt sich für seinen plötzlichen Aufbruch und dafür, dass er den HFS mitgenommen hat. Und verspricht sobald er zuhause gelandet ist, das Material Dr. Brockers Team wieder auf dem Server zur Verfügung zu stellen.

Sandra kommt unterdessen hinter die Geheimschrift. Sie stammt von Britjet.

 

Bei Dr. Brimstone stellt sich nun für alle klar heraus, dass Britjet für ihn als Agentin arbeitet.

Penelope Pepper findet es ebenfalls großartig, nun das Geheimnis zu kennen um nun wieder mit Brimstone zusammen zu kommen. Doch da wird sie erneut von diesem zurückgewiesen und verlässt daraufhin wütend und enttäuscht das Büro.

 

Auf der Antagonistika stehen Tonja und Britjet in Ulis Kabine.

Da stellt sich auf für Tonja heraus, dass Britjet als Agentin für Dr. Brimstone arbeitet.

Zum Zeichen dafür gibt sie Tonja 2 Harspangen, die in Wahrheit 2 winzige Funkgeräte sind.

Uli kommt herein und verkündet soeben alle Forschungsdaten heruntergeladen zu haben, die es über Antagonien gibt. Dann bittet er die Mädchen in ihre Kabinen zu gehen, da sie starten werden.

 

Dr. Brimstone und die anderen haben unterdessen Britjet geortet und fliegen mit einem schnellen Flugzeug zu dessen Position. West Corington Garden, Sorth Carolina (Positionskonflikt: Diesen Ort gibt es nicht.).  

 

Schluss:

Während Tonja den Flug ins All ganz zu ihrer Überaschung sogar genießen kann, nähern sich Dr. Brimstone und Jim in einem Raumgleiter ihrer Position. Doch zu spät.

 

Auf nach Antagonien!

 

Weiter geht's im Hörspiel "Episode 28 - Licht in der Finsternis".


 © T@E |  RGU 150409