Weltraum-Abenteuer-Fortsetzung im Jahr 2016?

Nachtrag: 1.1.2018: Vision X ist da. Die Zukunft des Weltraum-Abenteuers ist wieder offen. :)


Mittlerweile haben sich nun wieder einige Weltraum-Abenteuer-Fans gemeldet und sich erneut eine Fortsetzung, möglichst mit Originalbesetzung gewünscht. Wenn es jetzt noch deutlich mehr werden und sich darin auch Ideen zum Inhalt einer Fortsetzung wiederfinden, rückt eine Fortsetzung vielleicht doch bald noch in greifbare Nähe.

 

Außerdem könnte man eine Umfrage/Crowdfunding-Aktion starten um so die anfallenden Produktions-kosten zu decken. Ein anderer Weg ist eine Eigen-Produktion, die seit der "Quelloffenlegung" des Weltraum-Abenteuer-Projektes ebenfalls möglich geworden ist.

 

Charaktere/Sprecher die für eine Fortsetzung in Frage kommen/bereit stehen:

Erzähler, Dr. Fletcher, Dr. Brimstone, Dr. Brocker (NG), Lisa, Sandra, Uli (ursprüngliche Form), Jim, Tonja

 

Weitere Charaktere und dessen Sprecher sind ggf. auch wieder möglich.

 

Gegen eine Fortsetzung, ja sogar gegen die Umsetzung des Weltraum-Abenteuers

sprechen jedoch folgende teils schwerwiegende Dinge:

 

Die Geschichten weisen sehr viele wissenschaftliche, inhaltliche und theologische Mängel auf. 

 

Ein weiteres Problem besteht darin, dass das Weltraum-Abenteuer von Bernard Palmer erfunden und als "Jim Dunlap" verfasst wurde. Es ist daher weit mehr als nur unprofessionell von Hanno Herzler und Gerth Medien diese Geschichte als "das eigene Werk" (Hanno Herzlers Weltraum-Abenteuer) auszugeben. 

 

Um eine Geschichte eines anderen Autors zu produzieren und/oder auch fortzusetzen,

muss der ursprüngliche Autor angegeben werden. Was wie folgt hätte aussehen müssen:

"Dr. Brockers Weltraum-Abenteuer von Hanno Herzler basierend auf den Büchern 'Jim Dunlap' von Bernard Palmer."

 

Diese Angaben müssen auch gemacht werden, wenn es sich um eine direkte Fortsetzung handelt und die Geschichten nicht mehr vom ursprünglichen Autor verfasst wurden.

Um den Zusatz "Basiert auf..." weglassen zu können, darf ein Roman nicht mehr als 5% mögliches Fremdmaterial aufweisen. Die Geschichten dürfen somit nicht "Weltraum-Abenteuer" heißen und die Namen der Charaktere dürfen nicht denen aus "Jim Dunlap" gleichen. Sprich: in den neuen Geschichten dürfen die Namen Dr. Brocker, Ferdinant Hugo Fletscher, Jim Dunlap,... nicht maßgeblich vorkommen.

Lediglich Anspielungen sind möglich.

 

In Umsetzungen mit Bild wird üblicherweise sonst "Based on..." verwendet.

Doch so wie die Geschichte umgesetzt wurde, wurde jedes Mal die Quellennachweißpflicht nicht eingehalten. Abgeschriebene Werke nennt man auch Plagiate.

 

Im Fall der Hörspielreihe besonders schwerwiegend ist die finanziell gewinnbringende Produktion basierend auf fremden geistigem Eigentum. Würde es sich um Doktorarbeiten handeln, würde dadurch der Dr. Titel aberkannt oder erst gar nicht erst vergeben werden. 

 

Auf Anfrage bei Hanno Herzler und Gerth Medien stellte sich herau, dass beide Seite davon ausgingen, das jeweils die andere Seite sich um solche Dinge, wie die Sicherung der Quellen, zu kümmern habe.

Das führte letzten Endes jedoch dazu, dass keine der beiden Seiten sich um dieses Thema ausreichend Gedanken machte. Das Problem lag daher eher in schlechter Planung als in einer direkten Absicht.

 

Richtiger Weiße hätten sich beide Seiten mit dem Thema auseinandersetzten müssen.

Doch da sich darüber bisher keiner beschwert hat, stellt dieser Fehler auch keine all zu große Hürde für mögliche Fortsetzungen dar. 

 

Gerth Medien stellt Verkauf ein.

 

Wie ihr bereits vor Kurzem hier lesen konntet, hat Gerth Medien den Verkauf der

Weltraum-Abenteuer-Serie Anfang 2016 komplett eingestellt. Eine Wiederaufnahme ist nicht geplant.

Prioritäten und Mittel für eine mögliche Fortsetzung der Serie wurden komplett gestrichen. 

 

Bemühungen um eine Fortsetzung durch das JojoNi Creativ Studio

 

Auch wir als Betreiber dieser Weltraum-Seite denken über eine Fortsetzung der Geschichte nach.

Diese wird jedoch wieder direkt auf den Werken von Bernard Palmer basieren.  

Die Serie wird somit bei uns ab sofort wieder unter dem korrekten Namen "Jim Dunlaps Weltraum-Abenteuer" geführt.

 

Wann genau Fortsetzungen umgesetzt werden ist weiterhin unklar, da derzeit andere Projekte mit einer deutlich höheren Priorität bei uns in Produktion sind.

Fortsetzung folgt?!? ...

Vielleicht, eine Fortsetzung kann nicht ausgeschlossen werden.

Allerdings bin ich als Netzautor mit vielen anderen Dingen beschäftigt.

 

Ändern könnt ihr das, in dem ihr zahlreiche Ideen habt, wie man das WA-Projekt wieder flott machen könnte. Schreibt sie gern ins Forum, auf die Facebook-Seiten oder bei Youtube in die Kommentare.

 

Da die bisherige Geschichten jedoch sehr viele Mängel aufweist, werden wir Fortsetzungen nur mit geprüftem Wissen und nur mit direkten Angabe (Based on Bernard Palmer) ermöglichen. 

  

Andere Dinge und tolle Projekte verdienen unserer Ansicht nach die Aufmerksamkeit, die einst das Weltraum-Abenteuer-Projekt genießen durfte. Ob und wann das Weltraum-Abenteuer-Projekt die Möglichkeit auf diese Aufmerksamkeit zurück bekommt ist unklar.

 

Warum wurde das Weltraum-Abenteuer nie fortgesetzt?

Nach über 2 Jahre, Recherchearbeit zum Weltraum-Abenteuer, komme ich leider nur zu einem eindeutigen Ergebnis, das jeder nachvollziehen kann, wenn er auf dem gleichen Wissens- und Informationsstand ist, wie ich es derzeit bei diesem Thema bin.

 

Dr. Brockers Weltraum-Abenteuer war ein inhaltlicher Flop.

Und das leider in jeder Hinsicht. Ok, fast jeder. Positiv war lediglich, dass das Projekt in finanzieller Hinsicht als gewinnbringend eingestuft werden kann.

 

Aber wie kann das sein? Oder anders gefragt, wie kam es dazu? Werdet ihr euch nun sicherlich fragen.

Nun auch dazu habe ich recherchiert.

 

Gründe, der schlechten Bekanntheit des Weltraum-Abenteuers

Dr. Brockers Weltraum-Abenteuer ist eine der schlecht durchdachsteten Geschichten, die mir bekannt sind.

Rund alle 2 Sätze kommen Fehler vor. Und das ist leider kein Scherz.

Die Fehler ziehen sich durch alle Schichten und reichen von wissenschaftlichen Abweichungen, über theologische Falschaussagen bis hin zu Handlungs- und Stilfehlern. 

 

Beispiele?

Wissenschaftlich: Thema Astronomie:

In der Geschichte Marsflug mit Hindernissen, fliegt man zum Mond um ein Swing by Manöver durchzuführen, doch anstelle dies den Zuhörern zu erklären, kommt es zu einem Triebwerks Ausfall und man fragt sich wohin man wohl fliegt. Na ratet mal. Doch nein die Crew meint dies erst mit dem Computer errechnen zu müssen. Und dass solle dann auch noch Minuten dauern. Was ist das denn für ein inhaltlicher Käse?

 

Und weiter geht's: Angeblich hat man auf dem Marsflug Foto- und Videokameras vergessen und muss nun aus dem Raumschiff Überwachungskameras vom Heck ausbauen und innen wieder anschließen.

Später erzählt man dann aber, das man zahlreiche Bilder vom Mars mitgebracht hätte.

Wie genau soll das denn von sich gegangen sein?

Hat man auf dem Mars einen örtlichen Media Markt besucht, oder was?

 

Ein anderes Mal meint man, das die Venus der Erde ähnlich ist. Man meint wohl eher den Mars.

 

Richtig schlecht wird es aber vor allem dann, wenn Dr. Brocker weniger Wissen aufweisen kann als Fletscher oder gar sonst ungeschulte Kinder. So muss man sich bei Dr. Brocker ernsthaft fragen ober er für seinen Dr. Titel hat abschreiben lassen. 

 

Anders herum behauptet Fletscher besonders gegen Ende, am Wasserstoffantrieb mitgearbeitet zu haben. Hört man sich jedoch frühe Folgen an, wird klar, das dem in keinster Weiße so war.

 

Es gibt sogar punkte in denen sich alle Fehlertypen treffen.

So gibt es im Schwarzen Schiff einmal ein Gespräch in dem es um die Frage geht, ob man den Treibstoff, das Wotzonium aus der Cannubis in das Schwarze Schiff umgeladen hat. Dann will man etwas damit bauen.

Doch Wotzonium ist lediglich eine Metallbeschichtung aus der allein nichts gebaut werden kann. Der Treibstoff der Cannubis ist Wasserstoff, aus dem man ebenso nichts bauen kann. Und eine Metallbeschichtung lässt sich nicht umladen.

 

Stellenweise machen ganze Abschnitte oder bereits Episodentitel keinen Sinn.

 

Und dann sind da noch stilistische Fehler. 

Ganz oft verwechseln die Charaktere die Verwandtschaftsverhältnisse. Das ist die ersten Male noch lustig, später nur noch nervig und man muss sich als Weltraum-Abenteuer-Team den Vorwurf gefallen lassen, ob man das Bild dementer Menschen einfließen lassen wollte.

Zudem lässt man oft nach einem Musikstück ein weiteres abspielen und schafft es dabei nicht, eine gute Überblendung einzufügen.

 

Auch theologische Fehler gibt es zu genüge.

Zum Beispiel, meint man einige Male das Gott die Erde erschaffen hat und somit die Evolutionstheorie recht haben könnte. An anderen stellen geht man am ersten Tag der Woche (Sonntag) in die Kirche, obwohl in der Bibel eindeutig vom Sabbat, als dem Ruhetag gesprochen wird.

 

Schlussendlich wirft man dem Hörer besonders ab der 9. Episode, grammatikalische "Weisheiten" an den Kopf, ohne das dies den Inhalt der Geschichte gut zuträgt.

 

 

Unterm Stich - Fazit

Es tut mir leid, wenn ich euch aus der Illusionen eines "Einfach - galaktisch - gutem" Hörspiels gerissen habe. Aber, es ergibt schon rein von der Definition her keinen Sinn.

 

Ein Weltraum-Abenteuer-Hörspiel. Was soll das sein?

Das ist leider ganz einfach: Eine Thema-Verfehlung. 

Das ist mit einem Stummfilm über die Musik zu vergleichen, in dem kein einziges Mal etwas zur Musik vorkommt.

Dr. Brockers Weltraum-Abenteuer ist nicht "einfach galaktisch gut".

Es ist "einfach galaktisch katastrophal* schlecht"!

Artikel vom 29.01.2016

 

Nachtrag/Update vom 14.4.2016:

Nach weiterer Prüfung lässt sich das Fazit vorerst gering aufwerten.

Dr. Brockers Weltraum-Abenteuer ist "einfach galaktisch schlecht".

 

Außerdem haben sich nun mittlerweile wieder einige Weltraum-Abenteuer-Fans gemeldet und sich erneut eine Fortsetzung, möglichst mit Originalbesetzung gewünscht.

Wenn es jetzt noch deutlich mehr werden und sich darin auch Ideen zum Inhalt einer Fortsetzung wiederfinden, rückt eine Fortsetzung vielleicht doch bald noch in greifbare Nähe.

 

Des Weiteren könnte man eine Umfrage/Crowdfunding-Aktion starten um so die anfallenden Produktionskosten zu decken. Ein anderer Weg ist eine Eigen-Produktion, die seit der "Quelloffenlegung" des Weltraum-Abenteuer-Projektes ebenfalls möglich geworden ist.

 

Charaktere/Sprecher die für eine Fortsetzung in Frage kommen/bereit stehen:

Erzähler, Dr. Fletcher, Dr. Brimstone, Dr. Brocker (NG), Lisa, Sandra, Uli (ursprüngliche Form), Jim, Tonja

 

Weitere Charaktere und dessen Sprecher sind ggf. auch wieder möglich.

 

Nachtrag/Update vom 11.6.2016:

Nach neuster Anfrage an Gerth Medien und Hanno Herzler, ist klar geworden, dass man nicht direkt geplant hat fremdes geistiges Eigentum "für die eigenen Zwecke zu missbrauchen".

Eher trifft der Fall zu, dass man unzureichend festgelegt und geprüft hat, wer sich um die Quellen genau zu kümmern hatte.

 

Somit ist es theoretisch wieder einfacher möglich, über Fortsetzungen nachzudenken. 

 

Nachtrag/Update vom 03.05.2017:

Wie man in den vergangenen Monaten sich schon sicher denken konnte, wurden selbst die Überlegungen zu direkten Fortsetzungen eingestellt.

 

Der Weltraum ist jedoch zu spannend, um nicht mit dem Thema fortzufahren.

 

Die Datenbank selbst orientiert sich aber schon lange in anderen Bereichen.

Eines davon ist europas größtes Flying Theater Voletarium.

Mehr dazu gibt es regelmäßig auf meinem YouTubeKanal NEUES ERLEBEN und auf Facebook "FlyingTheaterVoletarium". COMING SOON!